Das Abenteuer unseres Lebens: Eine Motorradweltreise

Neuste Artikel aus unserem Blog

An eisigen Spitzen

Auch nach unserem Aufenthalt auf Feuerland bleiben wir noch ein Weilchen in Chile und fahren durch den patagonischen Wind Richtung Puerto Natales. Obwohl wir ja vorher mehrfach vor dem Wind gewarnt worden sind, bereiten uns die stürmischen Verhältnisse gar nicht so viel Probleme.

Tierra del Fuego – Im südlichsten Süden

Irgendwie reizt es uns, zum südlichsten Punkt der Welt zu fahren, den man mit dem Motorrad erreichen kann. Vor allem, weil es dort sehr einsam und schön sein soll. Also geht es nun für uns quer über die ganze Insel runter bis nach Ushuaia, der...

Die Wunder Patagoniens

Mitten in der Nacht wachen wir auf, weil sich die Heringe der vorderen Apside aus dem Boden gelöst haben und die Plane wild umherflattert. Moe geht heraus und versucht, die Heringe zusätzlich mit Steinen zu beschweren.

Der Preis der Unachtsamkeit

Nachdem wir den korruptesten Polizeicheckpoint umfahren haben, wollen wir zügig in den Süden kommen, damit wir dort noch halbwegs gutes Wetter haben. Übernachtungsmöglichkeiten zu finden, gestaltet sich jedoch auch in Argentinien eher schwierig, da jegliches Land entlang der Straßen eingezäunt ist.

Korrupte Polizeicheckpoints und nervige Pannen

Morgens packen wir unsere Sachen, verabschieden uns von Matthias, seiner Familie und dem Schweizern und machen uns los auf den Weg Richtung Argentinien. Nur der Rio Uruguay ist uns noch im Weg.

Artikel unserer Osten-Tour 2016

Unterwegs im Internet, folge uns

Unsere Partner